Michael`s Blog OSS/Linux, networking and my private life

7Sep/100

AppleMail CPU Auslastung bei 25%

Nachdem ich wieder ein Problem mit AppleMail und einer kontinuierlichen CPU Auslastung von ~25% hatte, hier für alle mit dem gleichen Fehler eine Lösung.

Anscheinend geht irgendwas mit der Adressbuchsynchronisation schief und das verursacht die Auslastung, zu finden ist die Problemlösung unter: http://discussions.info.apple.com/message.jspa?messageID=11471415

Zusammengefasst hilft folgendes Kommando:

# rm ~/Library/Application\ Support/AddressBook/Sources/*

22Feb/090

Housekeeping in Leopard

Nachdem gefühlt in letzter Zeit mein OSX immer behäbiger geworden ist war ich auf der Suche nach Tools die das System wieder auf vordermann bringen. Dabei sind mir zwei Kandidaten besonders ans Herz gewachsen:

OnyX hilft sämtliche Caches zu aktualisieren bzw. neu aufzubauen und weitere "System maintenance" Skripte aufzurufen.

OnyX

AppCleaner ist gedacht um bisher installierte Programme ohne Rückstände zu entfernen. 

AppCleaner

Subjektiv hat das zumindest bei mir einiges gebracht, mal sehen ob sich da noch weiteres optimieren lässt.

18Okt/080

Viscosity – Tunnelblick nur besser ?

Nachdem ich unter Tiger lange Zeit Tunnelblick als GUI für OpenVPN verwendet habe war das leiter seit der Umstellung auf Leopard nicht mehr möglich, Tunnelblick ist ständig abgestürzt.

Mittlwerweile gibt es zwar wieder eine Beta die wohl besser funktionieren soll ausprobiert habe ich da bisher aber nicht.

Nun gibt es aber ein neues frontend namens Viscosity. Aktuell ist die Beta noch kostenlos, später wird es laut Aussage des Entwicklers ca. $9 kosten. Im vergleich zum früheren Tunnelblick kann es aber auch die Konfiguration verwalten, d.h. man ist nicht mehr gezwungen die Konfigurationsdatei manuell zu pflegen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit bestehende Konfigurationen aus Tunnelblick zu importieren.

Hier einige Screenshots zu Viscosity

3Okt/080

TuneUp der iTunes helfer

Leider gibts TuneUp bisher nur für Windows und nicht für den Mac, hier also der Reminder für die Website.

Das ganze kann wohl folgendes:

  • Cleanup der Library
  • Covers holen
  • Analyse der Library
  • und sieht nett aus

Alles in allem wohl eine Alternative für iEatBrainz usw.

Warten wir mal bis zum Jahresende ab.

3Sep/080

iPhone Girl

Hab gerade einen Artikel über das iPhone Girl gefunden, aber lest selbst bei Maclife. Ich persönlich fände es witzig wenn ich auf meinem iPhone ein Foto aus der Fabrik nach dem auspacken vorfinden würde.

Die Dame hat mittlerweile auch eine eigene Webseite.

2Sep/082

iPhone 3G … ein erster Bericht

Nachdem ich nun schon eine gewisse Zeit das iPhone 3G benutze ist es Zeit einen kurzen zwischenbericht abzugeben. Vorab ich bin bisher begeistert, die Benutzerergonomie ist deutlich besser als bei meinem vorherigen Nokia E90 (das ist übrigens zu Verkaufen).

Applikationstechnisch bin ich auch bestens versorgt, das einzige was mir bisher schmerzlich fehlt ist ein TLS/SSL fähiger Jabber/XMPP Client und OutBank eine HBCI fähige Bankingapplikation die auch mit Tanlisten und dem mTAN verfahren umgehen kann das war einfach ein fantastisches Tool.

Als erstes Addon zum iPhone habe ich mir ein Sleeve von Freiwild bestellt, die Verarbeitung ist echt genial und die Hülle macht einen sehr Robusten eindruck.

Zum weiteren habe ich den Snap-In Adapter für unsere BMW Bluetooth Freisprecheinrichtungen gekauft, der Adapter funktioniert sowohl für das iPhone erster Generation (passt perfekt) als auch für das iPhone 3G (die vordere Kralle geht nicht mehr zu stört aber nicht). Demnächst soll übrigens eine aktualisierte Version des Adapters für das iPhone 3G auf den Markt kommen.

Aktuell (noch bis Donnerstag) bin ich übrigens in hier.

1Sep/082

iPhones aus Italien

Nachdem wir die letzte Woche in Österreich im Urlaub waren haben wir eine kleine iPhone shopping Tour nach Italien gemacht. Entgegen den bisherigen Aussagen in diversen Foren hatten wir keine Probleme fünf von den Phones zu bekommen.

Während bei TIM noch Prepaid Karten mitgekauft werden müssen und man hierfür eine italienische Steuernummer braucht war es bei Vodafone garkein Problem die Phones komplett ohne registrierung zu bekommen. Hätten wir das voher gewusst wären wir nur zu dem einen Vodafone Shop gefahren und hätten ettliche Kilometer und Diskussionen mit der netten TIM Verkäuferin gespart.

14Aug/084

der Migrationsassistent

Gestern hab ich meinen neuen Mac bekommen, da ich den natürlich so schnell wie möglich in Betrieb nehmen wollte habe ich den OSX eigenen "Migrationsassistenten" verwendet.

Der Assistent übernimmt vollständig automatisiert sämtliche Nutzerspezifischen Daten und installierte Programme von einem Mac auf den Anderen. Das ganze funktioniert perfekt über Netzwerk und hat ca 3-4h für knappe 30GB Daten gedauert.

Als vorheriger Linux und Windows Benutzer ist das ein ganz neues Verhalten, nach einem Hardwareupdate keine Programme mehr neu installieren, die ganze Browserhistory bleibt erhalten, Mailclients nicht neu einrichten usw.....

Wieder ein Punkt der für den Mac spricht.

1Aug/083

MediaCenter

Ich bin gerade auf der Suche nach einer wohnzimmertauglichen MediaCenter Lösung. Hierbei bin ich auf Plex (früher OSXBMC) einem auf MacOS X basiertem X-Box Mediacenter replacement gestoßen, das ganze sieht sehr vielversprechend aus zumal die Entwickler von Plex eine Kooperation mit CenterStage, einem weiterem Mac basiertem HTPC System geschlossen haben.

Die Optimallösung wäre das ganze noch mit einem DVB-S Empfänger (EyeTV 310) zu kombinieren, als kabellose Tastatur würde mir die diNovo Mini von Logitech vorschweben. So ist es möglich bequem vor dem Fernseher kurz eMails zu checken oder im Internet zu surfen.

9Aug/070

teuer Geld für billig Hardware ?

es war einmal vor ca. einem Jahr .... so könnte die Story beginnen, da beschaffte sich ein Mac Neuling sein erstes Macbook Pro.
Seither ist er zwiegespalten zwischen der Benutzerergonomie der Software und der leider furchtbar schlechten qualität der Hardware.
Seit Kauf des Macbooks im Mai 2006 hat das Gerät den Apple bekannten Fehler des "fiepens" im CPU Leerlauf, kurz darauf löste sich die Beschichtung der inneren Deckplatte und wurde auf Garantie getauscht. Die Abwicklung des Garantieaustausches wurde flott in ca 5 !!! Wochen bearbeitet.
Seit kurzem ist bei heißer Witterung einer der beiden Lüfter unter den Lautsprechern leider deutlich durch lautes Knacken vernehmbar.

Bei Hardware die ca. 10-15% über dem Preis eines ähnlichen Geräts von anderen namhaften Herstellern ist dürfte soetwas meiner Meinung nach nicht passieren.
Das ganze passt einfach nicht zu Apple und dem dazugehörigem Image.

Alles in allem eine sehr schwache Leistung